Traumfänger

Traumfänger stammen nicht direkt aus dem Feng Shui, sondern aus der indianischen Kultur aus Amerika. Darum wird er auch hierzulande Dreamcatcher genannt. Ursprünglich wurde der Traumfänger aus einem runden Ring aus Weidenholz hergestellt, in dem sich ein Spinnennetz ähnliches Geflecht befindet.
Dreamcatcher und Traumfänger sollen den Schlaf verbessern. Dafür soll das Netz schlechte Träume einfangen die sich später durch die aufgehende Sonne auflösen.
Für die unterschiedlichen Verwendungszwecke und Bedeutungen wurden verschiedene Materialien und Farben genutzt. z.B. Pferdehaar für Ausdauer und Behaglichkeit, Leder oder Perlen.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 8 von 8